Sonntag, 2. Oktober 2016

Acht Taga Herbscht und Einweihung des neuen meditativen Rundweges


Festprediger Vikar Daniel Noti
Am Festtag Maria Geburt, dem 8. Sept., durften sich die Gläubigen auch in diesem Jahr bei herrlichem Wetter bei der Kapelle Zur Hohen Stiege zu einem feierlichen Gottesdienst versammeln. Die herrlichen Lieder des Kirchenchores, die tiefgehenden Worte des Festpredigers Vikar Daniel Noti, das gemeinsame Gebet und Feiern, die Besonderheit des Gnadenortes machten diesen Tag zu etwas Besonderem.
Normalerweise geht der Gottesdienst über in das Aussetzen des Allerheiligsten und die anschliessende Prozession um die Kapelle herum. Auf diese Prozession musste in diesem Jahr verzichtet werden, da noch etwas Zweites, ganz Freudiges anstand: Die Einsegnung des neuen meditativen Rundweges!
Norbert Bumann erläuterte nach dem Gottesdienst in treffenden Worten die Vorgeschichte des neuen meditativen Rundweges. Ausgangspunkt bildete die unter Pfarrer Eugen Zimmermann renovierte Josefskapelle. Da sie am Saumweg liegt, fristete dieses kleine Schmuckstück ein wahres Schattendasein. Darum kam schon bald nach der Renovation der Gedanke auf, die Kapelle Zur Hohen Stiege und die Josefskapelle durch einem Weg zu verbinden.
 
Manche Gedanken brauchen ihre Zeit, bis sie in Tat umgesetzt werden. Doch in diesem Sommer wurde aus der Idee Wirklichkeit. Die Firma ABA Bautec AG erstellte in teils schwierigem Gelände einen einmaligen Weg in einer noch eindrücklicheren Landschaft.
Nach den Worten von Norbert Bumann machten sich die Versammelten auf den Weg zu dem Ort, wo das neu erstellte Teilstück vom Kapellenweg abzweigt. Dort durfte Pfarrer Konrad Rieder zur feierlichen Eröffnung ein Band durchschneiden. Ihm zur Seite standen Ivo Bumann, welcher kostenlos die Bauleitung des Projektes übernommen hatte, und Norbert Bumann, der ganz stark mithalf, damit das Projekt ‚meditativer Rundweg‘ in die Tat umgesetzt werden konnte.
 
Nach dem feierlichen Durchschneiden des Bandes ging es ein kurzes Stück auf dem neuen Weg entlang hin zu einem Platz, welcher eine schöne Sicht ins südliche Saastal eröffnet und an welchem eine Sitzbank zum Verweilen einlädt. An diesem Ort versammelten sich die Gläubigen ein weiteres Mal, um die eigentliche Einsegnung vorzunehmen.
 
Der neue meditative Rundweg ist eine wertvolle Bereicherung für Einheimische und Gäste. Nehmen Sie sich doch einmal die Zeit, um Gottes Gegenwart auf eine neue Art zu entdecken!

Weltjugendtag in Krakau vom 26. – 31. Juli 2016

„Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden!“ (Mt 5,7) Diese Worte aus der Heiligen Schrift waren das Motto des Weltjugendtagtreffens 2016 in Krakau, an dem auch je zwei 26-köpfige Gruppen aus dem Oberwallis teilnehmen durften. Eine Gruppe wurde von Pfarrer Marek, der aus Polen stammt, begleitet, und die andere schloss sich der Deutschschweizer Gruppe an. Im Folgenden ein paar Eindrücke dieser zweiten Gruppe!


Warten auf den Zug Richtung Krakau


Krakau

Walliser Treffen in Krakau






Eröffnungsfeier mit dem Papst

Rückkehr von der Eröffnungsfeier



Auf dem Weg zum Abschlussgottesdienst...

...mit vielen anderen zusammen!


Vigilfeier am Samstagabend


Sonntägliches Erwachen
Abschlussgottesdienst

Oberwalliser-Gruppe

Montag, 30. Mai 2016

Fronleichnam

 

An Fronleichnam zogen die Gläubigen mit dem Heiligen Brot in der Monstranz in grosser Prozession durch die Strassen. Sie zeigten damit: Jesus Christus ist mitten im Leben gegenwärtig. Er versteckt sich nicht in den Kirchen. Er ist den Menschen nahe, auch in ihrem Alltag.
Aber was geschieht mit uns, wenn wir uns auf diesen Gott einlassen?
Wir werden in die Gemeinschaft mit hineingenommen.
Wir werden gestärkt auf unserem Weg.
Wenn wir uns auf diesen Gott einlassen, der uns so nahe sein will wie Brot und Wein, das wir essen und trinken, dann wird er uns zum Brot des Lebens - zum Brot, das Leben gibt. Dann tun sich Wege zum Frieden auf. Dann erfahren wir, was wahre Freiheit ist. Dann können wir unsere Wege gehen. Dann feiern wir nicht nur Wandlung, sondern wirken als verwandelte Menschen in dieser Welt!
 

 

Montag, 2. Mai 2016

Gemeinschaft mit Jesus - Erstkommunion


Am Sonntag, den 17. April, durften Louie, Luna, Maxim, Rodrigo, Gloria, Lukas, Chris, Ramona, Dario und Leonie das erste Mal die Kommunion empfangen. Ein paar Eindrücke dieses freudigen Tages!













 

Dienstag, 12. April 2016

Ostermontag - Messe in Skigebiet

Ein paar Eindrücke vom Gottesdienst am Ostermontag auf dem Panoramaplatz im Skigebiet von Saas-Fee!






Chörli Supersaxo Imseng und Freunde
 
Organisator, Pfarreiratspräsidentin, Pfarrer
Herzlichen Dank für die Unterstützung!
 
Bis zum nächsten Jahr am Ostermontag 2017!



Donnerstag, 17. März 2016

Gottesdienstordnung über die Festtage



Hochfest des hl. Josef
Freitag, der 18. März:
19.00 Uhr Vorabendmesse
Samstag, der 19. März:
8.15 - 8.45 Uhr Beichtgelegenheit
9.00 Uhr Amt
 
 
 
 
Palmsonntag
Sonntag, den 20. März:
8.15 - 8.45 Uhr: Beichtgelegenheit
9.00 Uhr Amt
 
 
 
 
 
 
Mittwoch in der Karwoche
Mittwoch, den 23. März:
20.00 - 21.00 Uhr: Beichtgelegenheit bei Pfr. Robert Biel
 
 
 
Hoher Donnerstag
Donnerstag, der 24. März:
21.00 Uhr hl. Messe vom Letzten Abendmahl
Anschliessend Stundengebet
 
 
Karfreitag
Freitag, den 25. März:
13.30 - 14.30 Uhr: Beichtgelegenheit 
15.00 Uhr Karfreitagsliturgie
 
 
Karsamstag - Feier der Osternacht
Samstag, den 26. März:
19.00 - 20.00 Uhr: Beichtgelegenheit
21.00 Uhr Osternachtsmesse
 
 
 
 
Ostersonntag
Sonntag, den 27. März:
8.15 - 8.45 Uhr: Beichtgelegenheit
9.00 Uhr Festtagsamt
17.00 Uhr Abendmesse
 
 
 
Ostermontag
Montag, den 28. März:
8.00 Uhr hl. Messe in der Pfarrkirche
11.00 Uhr hl. Messe im Skigebiet (Panoramaplatz)